"Spiegelzelt - Kultur für die Sinne" wird verschoben

von rechts: Stadtbürgermeister Matthias Gibhardt, Helmut Nöllgen, Bürgermeister Fred Jüngerich, Erster Beigeordneter Rolf Schmidt-Markoski, Martina Wahn und Ben Burbach, Mitarbeiter des Kultur-/Jugendkulturbüros

"Spiegelzelt - Kultur für die Sinne" in Altenkirchen wird verschoben

Die Kooperationspartner des „Spiegelzeltes“, die Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, das Kultur-/ Jugendkulturbüro Haus Felsenkeller e. V. sowie die Kreisstadt Altenkirchen, haben nach Abwägung der nicht absehbaren Entwicklung der Corona-Pandemie zu ihrem großen Bedauern entschieden, dass das diesjährige "Spiegelzelt" abgesagt und in das kommende Jahr verlegt wird.

Ursprünglich sollte das diesjährige „Spiegelzelt“ vom 29. August bis 20. September 2020 stattfinden. Die Veranstaltungsreihe findet seit 2001 im 2-Jahres-Rhythmus auf dem Schlossplatz in Altenkirchen statt. Das wunderschöne Ambiente des „Spiegelzelt-Crystalpalace“ ist ein besonderes Kulturerlebnis und bereichert mit seinem vielfältigen Programm das kulturelle Leben in der Region.

Inzwischen ist es gelungen, das Spiegelzelt auf den Zeitraum vom 27.8. (Freitag) bis 19.9.2021 (Samstag) zu verschieben. Dank der Mithilfe der Künstler wird das gesamte Programm in lediglich leicht abgeänderter Reihenfolge aufgeführt werden können. Lediglich der Auftritt der Band Frontm3n kann zunächst nicht berücksichtigt werden. Hier laufen Überlegungen zu alternativen Optionen.

"Die Verbandsgemeinde hat mit den Veranstaltungen im Spiegelzelt ein besonderes Alleinstellungsmerkmal - auch überregional - geschaffen", betonte Bürgermeister Fred Jüngerich. "Ich bedauere es sehr, dass wir dieses Jahr das 11. Spiegelzelt nicht stattfinden lassen können und freue mich daher umso mehr, die Planungen für 2021 gemeinsam mit Helmut Nöllgen und dem Team des Kultur-/Jugendkulturbüros Haus Felsenkeller e. V. vorzunehmen."

2021 gilt also wieder:„Kultur für die Sinne“ im „Spiegelzelt“ erleben und genießen! Mit einem dreiwöchigen, hervorragenden Programm in einem einzigartigen Ambiente und einer kaum zu beschreibenden Atmosphäre.

"Das Spiegelzelt alle zwei Jahre bei uns in Altenkirchen zu haben, das ist eines der kulturellen Highlights für Altenkirchen und die Menschen der Region. Es macht mich wehmütig, dass wir in diesem Jahr darauf verzichten müssen", so Stadtbürgermeister Matthias Gibhardt. "Ich unterstütze natürlich die verantwortungsvolle Entscheidung, dieses kulturelle Aushängeschild ins nächste Jahr zu verschieben und freue mich umso mehr, die Künstlerinnen und Künstler 2021 im Spiegelzelt in Altenkirchen zu sehen."

Bereits gekaufte Tickets für 2020 behalten auch für die entsprechenden Programmpunkte im Jahr 2021 ihre Gültigkeit; ein Umtausch ist nicht notwendig, für den Einlass bleiben die bereits für 2020 erworbenen Eintrittskarten gültig. Weitere Informationen gibt es diesbezüglich unter www.spiegelzelt-altenkirchen-westerwald.de.

Kontakt

Rathaus Altenkirchen
Rathausstr. 13
57610 Altenkirchen

Rathaus Flammersfeld
Rheinstr. 17
57632 Flammersfeld

Telefon: 02681 85-0
Fax: 02681 7122
rathaus@vg-ak-ff.de

Hausanschrift

Verbandsgemeindeverwaltung
Altenkirchen-Flammersfeld
Rathausstraße 13
57610 Altenkirchen

Telefon: 02681 85-0 (Zentrale)
Fax: 02681 7122 (Zentrale)

rathaus@vg-ak-ff.de

Öffnungszeiten Rathäuser Altenkirchen & Flammersfeld

Montag und Dienstag
8 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
Mittwoch
8 - 12 Uhr
Donnerstag        
8 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr
Freitag
8 - 12 Uhr

Bürgerbüro: Mo, Di und Do durchgehend geöffnet

Bankverbindungen der Verbandsgemeindekasse

Westerwald Bank eG
IBAN: DE26 5739 1800 0070 0011 01

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN: DE30 5735 1030 0000 0003 15