Wasserversorgung in der Verbandsgemeinde

Foto: pixabay

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit rufen einige Gemeinden in Rheinland-Pfalz zum Wassersparen auf. In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld besteht aktuell noch kein akuter Notstand. Knapp 36.000 Menschen werden im Gebiet zwischen Helmeroth und Willroth mit Trinkwasser versorgt. 

Den Großteil des Wassers in der Verbandsgemeinde liefert der Aggerverband über das Wasserwerk Auchel aus der Wiehltalsperre. Zwischengeschaltet ist der Zweckverband Wasserversorgung Kreis Altenkirchen. Weiterer Versorger für die Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde sind das Kreiswasserwerk Neuwied, die Verbandsgemeinde Puderbach sowie die Wassergenossenschaft Rettersen. 

An den heißen Tagen wird deutlich mehr Wasser verbraucht, daher bittet die Verwaltung sorgsam mit der Ressource umzugehen.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können den aktuellen Füllstand der Wiehltalsperre unter folgendem Link einsehen: https://www.aggerverband.de/talsperren/fuellstaende-der-talsperren

 

Kontakt

Rathaus Altenkirchen
Rathausstr. 13
57610 Altenkirchen

Rathaus Flammersfeld
Rheinstr. 17
57632 Flammersfeld

Telefon: 02681 85-0
Fax: 02681 7122
rathaus@vg-ak-ff.de

Hausanschrift

Verbandsgemeindeverwaltung
Altenkirchen-Flammersfeld
Rathausstraße 13
57610 Altenkirchen

Telefon: 02681 85-0 (Zentrale)
Fax: 02681 7122 (Zentrale)

rathaus@vg-ak-ff.de

Öffnungszeiten Rathäuser Altenkirchen & Flammersfeld

Montag und Dienstag
8 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
Mittwoch
8 - 12 Uhr
Donnerstag        
8 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr
Freitag
8 - 12 Uhr

Bürgerbüro
Montag bis Donnerstag

12 - 13 Uhr geschlossen

Bankverbindungen der Verbandsgemeindekasse

Westerwald Bank eG
IBAN: DE26 5739 1800 0070 0011 01

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN: DE30 5735 1030 0000 0003 15