Stand: Montag, 29. Juni 2020

Aktuelle Informationen zum Coronavirus

Vor dem Hintergrund des sich bundesweit weiter ausbreitenden Coronavirus hat das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen eine Hotline eingerichtet. Unter der Nummer 02681/81 38 38 stehen die Experten des Gesundheitsamtes während der üblichen Dienstzeiten montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr sowie freitags von 9 bis 12 Uhr für Fragen der Bevölkerung zur Verfügung. Zudem weist das Gesundheitsamt darauf hin, dass der ärztliche Bereitschaftsdienst unter der Nummer 116 117 rund um die Uhr zu erreichen ist.

Informationen in leichter Sprache finden Sie hier.

Fragen zu kontaktreduzierenden Maßnahmen: Hotline bei der Kreisverwaltung Altenkirchen
Um die Vielzahl der Anfragen zu den kontaktreduzierenden Maßnahmen des Landes und des Kreises zu beantworten, hat der Kreis Altenkirchen beim Ordnungsamt eine Hotline eingerichtet, die unter 02681-812388 erreichbar ist. Per E-Mail werden Auskünfte unter ordnungsamt@kreis-ak.de gegeben.

 

Kindertagesstätten

Zum 08. Juni 2020 erfolgt die Umstellung von der reinen Notbetreuung auf den eingeschränkten Regelbetrieb. Die Kinder sind dabei in sogenannte Betreuungssettings (1. Vorschulkinder, 2. Notbetreuung, 3. übrige Kinder) einzuteilen. Es ist zu beachten, dass grundsätzlich immer die gleichen Kinder in einem Setting zusammengefasst werden. Dabei soll die Gesamtanzahl der Kinder in den Gruppen (pro Raum) nicht größer als 15 sein; bei Gruppen von Kindern im Alter von überwiegend unter drei Jahren soll die Gesamtanzahl von 10 Kindern nicht überschritten werden.

Schulen

Im Zuge der schrittweisen Schulöffnung sollen ab dem 25.05.2020 die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 3 und ab dem 08.06.2020 die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 und 2 in den Präsenzunterricht zurückkehren. Der bereits eingeführte Präsenzunterricht für die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 4 soll bis Schuljahresende fortgeführt werden.

 

Die beiden Rathäuser in Altenkirchen und in Flammersfeld sind ab Montag, 4. Mai 2020,  wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Besucherinnen und Besucher werden um das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und die Beachtung der Hygiene-Hinweise gebeten.

Wir empfehlen weiterhin, andere Kommunikationswege wie Telefon, Fax oder E-Mail zu nutzen und sofern möglich, Schreiben und ergänzende Unterlagen per E-Mail an unsere zentrale Mail-Adresse rathaus@vg-ak-ff.de zu senden. Die Verbandsgemeindeverwaltung bleibt daneben natürlich auch weiterhin über die bekannte Telefonnummer 02681/85-0 zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind telefonisch oder über ihre Mail-Adressen erreichbar.

 

 

 

Das Sozialamt ist im Altenkirchener Rathaus ab Montag, 4. Mai 2020,  wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.  Der wöchentliche Sprechtag des Sozialamts am Standort Flammersfeld findet auf unbestimmte Zeit nicht statt. 

Das Hallenbad in Altenkirchen bleibt weiter geschlossen. 

Auch die Sporthallen der Verbandsgemeinde (inklusive der Schulsporthallen an allen kommunalen Grundschulen) können ebenfalls bis auf weiteres für den allgemeinen Sport- und Vereinsbetrieb noch nicht wieder geöffnet werden.

Die öffentlichen Außensportanlagen sind unter Einhaltung der gebotenen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen, für den Trainingsbetrieb im Mannschaftssport wieder freigeben. Zwingend ist, dass kein direkter Kontakt der Sportlerinnen und Sportler stattfindet. Für die Umsetzung der Maßnahmen finden insbesondere der Beschluss der 44. Sportministerkonferenz, die „10 Leitplanken des DOSB“ sowie die von den Fachverbänden erarbeiteten sportartspezifischen Empfehlungen Anwendung. Weiter bitten wir um Beachtung der Hinweise des Sportbund Rheinland.

Verantwortlich für die Organisation des Trainingsbetriebs, und die damit verbundene Wahrung der behördlichen Auflagen, ist der jeweilige Abteilungsvorstand des Vereins. Oberste Priorität hat die Minimierung von Risiken in allen Bereichen. Wenn bei der Ausübung ein ungutes Gefühl vorherrscht, mögliche Risiken oder Konsequenzen nicht bekannt sind, sollte auf die Aktivität verzichtet werden.

Spielplätze

Die Spielplätze dürfen seit Sonntag, 3.5.2020, wieder unter der Beachtung folgender Vorgaben geöffnet werden:

  1. Der Aufenthalt ist nur alleine oder mit einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person und im Kreis der Angehörigen des eigenen Haushalts zulässig.
  2. Personen haben untereinander nach wie vor den Mindestabstand von 1, 5 m einzuhalten.

Die Entscheidung über die Öffnung der einzelnen Spielplätze obliegt der jeweiligen Ortsgemeinde.

Eine Übersicht der Spielplätze in der Verbandsgemeinde finden Sie hier.

Hilfestellung für Unternehmen

Die Wirtschaftsförderung der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld informiert über Kontaktstellen und Ansprechpartner für Gewerbetreibende in der Verbandsgemeinde in Zusammenhang mit der Corona-Krise.

Aufgrund der aktuellen Situation und der damit verbundenen wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise, stellen Bund und Land aber auch Kammern und Kreishandwerkerschaft Informationen bereit und haben teilweise auch Hotlines geschaltet.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Informationen der Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung Altenkirchen:

https://www.wirtschaftsfoerderung-ak.de/aktuelles/403-corona-krise-infos-zu-unternehmerischen-fragen
Informationen des BMWi inklusive einer Übersicht über Fördermöglichkeiten sowie über Kurzarbeitergeld:
https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Artikel/Wirtschaft/altmaier-zu-coronavirus-stehen-im-engen-kontakt-mit-der-wirtschaft.html

Informationen über das Wirtschaftsministerium RLP eine Stabstelle, Dr. Teepe

https://www.rlp.de/de/buergerportale/informationen-zum-coronavirus/wirtschaft-und-hilfe-fuer-unternehmen/

Aktuelle Bürgschaften und Darlehen sowie Kontaktdaten zur Stabstelle Unternehmenshilfe und weitere Informationen des Wirtschaftsministeriums Rheinland-Pfalz unter:
https://mwvlw.rlp.de

Informationen und Fördermöglichkeiten der rheinland-pfälzischen Investitions- und Strukturbank:
https://isb.rlp.de/home/detailansicht/wissing-unterstuetzt-unternehmen-bei-bewaeltigung-der-corona-krise.html

Wichtige Informationen für den Tourismus:
https://corona-navigator.de

Aktuelle Informationen inklusive der Hotline-Telefonnummer der Industrie- und Handelskammer Koblenz finden Sie unter:
https://www.ihk-koblenz.de

Aktuelle Informationen der Handwerkskammer Koblenz finden Sie unter:
https://www.hwk-koblenz.de

Aktuelle Informationen der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald finden Sie unter:
https://www.kreishandwerkerschaft-rhein-westerwald.de

Das Wirtschaftsministerium, das Gesundheitsministerium, der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Rheinland-Pfalz sowie die Industrie- und Handelskammern haben gemeinsam Hygieneregeln für die Wiedereröffnung von Gastronomiebetrieben und Hotels vereinbart und eine Handreichung für die Betriebe verfasst. Diese finden Sie hier zum Download.

Schutzschild für gemeinnützige Vereine

Um zu vermeiden, dass Vereine in Schieflage geraten, hat das Land Rheinland-Pfalz ein Schutzschild für gemeinnützige Vereine und Organisationen in Höhe von 10 Millionen Euro auf den Weg gebracht.

Das Land unterstützt in Not geratene Vereine und gibt die Möglichkeit im Programmzeitraum vom 1. Mai bis 31. Dezember entsprechende Zuschüsse zu beantragen. Zuschussfähig sind Ausgaben wie Miet- und Pachtkosten, Nebenkosten wie Wasser-, Strom- und Gasrechnungen, notwendige und unabwendbare Instandhaltungsarbeiten, Kosten für Projekte und Veranstaltungen, die pandemiebedingt abgesagt werden mussten, sowie für laufende Verpflichtungen aus Krediten und Darlehen beantragen zu können. Auflage ist, dass alle eigenen Rücklagen und Ansparungen aufgebraucht sind. Die Besonderheit dabei ist, dass diese Zuschüsse bis zu einer Höhe von 12.000 Euro pro Verein nicht zurückgezahlt werden müssen.

Antragsberechtigt sind gemeinnützig anerkannte Vereine und Organisationen, die ihren Sitz in Rheinland-Pfalz haben, keine anderen wirtschaftlichen Hilfen in Anspruch nehmen konnten bzw. ausgeschöpft haben und einen Liquiditätsengpass nachweisen können, der nach dem 11. März 2020 eingetreten ist. Anträge können ab dem 4. Mai 2020 online gestellt werden. Alle Informationen zum Programm und Antragsverfahren können ab dem 4. Mai auf http://www.wir-tun-was.rlp.de abgerufen werden.

Einschränkungen im ÖPNV-Betrieb aufgrund des Covid 19 Virus

Aufgrund der aktuellen Situation und der sich ständig verändernden Lage können derzeit keine zuverlässigen Informationen zum Fahrplanangebot der Verkehrsunternehmen im VRM gemacht werden. (Stand Dienstag, 17. März 2020)

Bitte informieren Sie sich über die Internetseite Ihres Verkehrsunternehmes über den jeweils aktuellen Fahrplan.

Hotlines für Fragen zum Coronavirus

Hotline Fieberambulanz 
Rheinland-Pfalz 
Für möglicherweise mit dem
Coronavirus infizierte Menschen

Telefonnummer:
0800 99 00 400

24 Stunden Erreichbarkeit
 

Ordnungsamt des Kreises Altenkirchen  
Infos zu kontaktreduzierenden Maßnahmen

Telefonnummer:
02681-812388 
ordnungsamt@kreis-ak.de

Montag bis Donnerstag:
8 Uhr bis 16 Uhr
Freitag: 
9 bis 12 Uhr

Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen

Telefonnummer:
02681-813838

Montag bis Donnerstag:
9 Uhr bis 16 Uhr
Freitag: 
9 bis 12 Uhr

Ärztlicher Bereitschaftsdienst

Telefonnummer:
116117

24 Stunden Erreichbarkeit

Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit & Demographie

Telefonnummer:
0800 575 81 00

Montag bis Freitag:
8 Uhr bis 18 Uhr

Samstag bis Sonntag:
10 Uhr bis 15 Uhr

Hygienetipps

Hausanschrift

Verbandsgemeindeverwaltung
Altenkirchen-Flammersfeld
Rathausstraße 13
57610 Altenkirchen

Telefon: 02681 85-0 (Zentrale)
Fax: 02681 7122 (Zentrale)

rathaus@vg-ak-ff.de

Öffnungszeiten Rathäuser Altenkirchen & Flammersfeld

Montag und Dienstag
8 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
Mittwoch
8 - 12 Uhr
Donnerstag        
8 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr
Freitag
8 - 12 Uhr

Bürgerbüro: Mo, Di und Do durchgehend geöffnet

Bankverbindungen der Verbandsgemeindekasse

Westerwald Bank eG
IBAN: DE26 5739 1800 0070 0011 01

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN: DE30 5735 1030 0000 0003 15