Direkt zur Suche springen Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Fußzeile springen

INTEGRATIVER ARTENSCHUTZ AQUATISCHER VERANTWORTUNGSARTEN

Der Schutz der aquatischen Biodiversität hat weltweit hohe Bedeutung, da sie ähnlich stark bedroht ist wie die Biodiversität der tropischen Regenwälder. Insbesondere wegen fehlender autökologischen Informationen und dem fehlenden Schutzstatus für Wirbellose erscheinen klassische, auf Einzelarten bezogene Ansätze für Gewässer weniger geeignet.

  

Dieses Projekt ist Teil eines E+E Vorhabens, ind dessen Rahmen ein integrativer Ansatz konzipiert und in einem besonders artenreichem Projektgebiet (Nister, Rheinland-Pfalz) implementiert wird. Das Ziel ist die nachhaltige Verbesserung der Habitatqualität des Gewässers zur Erhaltung der außerordentlich hohen Biodiversität als Ganzes und der stark gefährdeten Arten Flussperlmuschel und Bachmuschel sowie der deutschen Verantwortungsart Barbe im Speziellen.

Mehr Informationen finden Sie auch hier.

zurück

Träger Hauptprojekt

Kreisverwaltung Altenkirchen  
https://www.kreis-altenkirchen.de/

Hausanschrift

Verbandsgemeindeverwaltung
Altenkirchen-Flammersfeld
Rathausstraße 13
57610 Altenkirchen

Telefon: 02681 85-0 (Zentrale)
Fax: 02681 7122 (Zentrale)

rathaus@vg-ak-ff.de

Öffnungszeiten Rathäuser Altenkirchen & Flammersfeld

Montag und Dienstag
8 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
Mittwoch
8 - 12 Uhr
Donnerstag        
8 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr
Freitag
8 - 12 Uhr

Bürgerbüro:
Montag bis Donnerstag
durchgehend geöffnet

Bankverbindungen der Verbandsgemeindekasse

Westerwald Bank eG
IBAN: DE26 5739 1800 0070 0011 01

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN: DE30 5735 1030 0000 0003 15