Direkt zur Suche springen Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Fußzeile springen

Gemeinsam für die Kultur

Vierter Runder Kultur-Tisch kam zusammen

Kunst und Kultur sind Ausdruck des menschlichen Daseins. Sie bilden einen wesentlichen Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens. Aktuell bangen jedoch viele Kunst- und Kulturschaffende um ihre Existenz. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie und der Kriegshandlungen in der Ukraine haben die Kunst- und Kulturbranche schwer getroffen. Neben dem Rückgang des Publikums sorgen vor allem die rasant ansteigenden Preise für Besorgnis.

Um die hiesige Kulturlandschaft zu stärken, hat die Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld 2020 den „Runden Kultur-Tisch“ ins Leben gerufen. Dieser soll den Kulturschaffenden die Möglichkeit bieten, sich untereinander und mit Vertretern der Kommunalpolitik auszutauschen, gemeinsam über Probleme und Herausforderungen zu diskutieren und Lösungen zu erarbeiten.

Am Mittwoch, 15. Juni 2022, fand der „Runde Kultur-Tisch“ bereits zum vierten Mal statt. Zu den zentralen Themen gehörten u.a. der anhaltende Rückgang des Publikums aufgrund der Corona-Pandemie, die Tendenz der Gesellschaft zur Unterhaltungs- und Eventkultur und der Wunsch nach einem gemeinsamen Erscheinungsbild. Die Teilnehmenden berichteten von ihren geplanten Veranstaltungen und den Schwierigkeiten, die sie zurzeit zu bewältigen haben.

„Da die Kultur immer noch als freiwillige Aufgabe der Kommunen gilt, kann die Verbandsgemeinde den Wunsch nach einem eigenen Kulturreferenten momentan weder personell, noch finanziell erfüllen“, bedauerte der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde, Rolf Schmidt-Markoski, der den Runden Kultur-Tisch leitete.

Paul-Josef Schmitt, Erster Beigeordneter der Stadt Altenkirchen, wies darauf hin, dass der Wegfall der Stadthalle als Veranstaltungsort viele Sorgen bereite. „Wir haben dafür aber über 60 Lokalitäten in Altenkirchen, von klein bis groß“, erklärte der Vertreter der Stadt.

Die zuständige Verwaltungsmitarbeiterin, Alexa Hoffmann, stellte den Anwesenden das Mikro-Förderprogramm der Verbandsgemeinde vor, bei dem kulturelle Projekte mit einer Summe von bis zu 500 € unterstützt werden. Zusätzlich bietet die Verwaltung an, in Form einer Unterseite auf der Verbandsgemeinde-Homepage eine zusätzliche Präsentationsfläche für die Kulturschaffenden zu etablieren und somit zu einem gemeinsamen Erscheinungsbild beizutragen. Dieser Vorschlag traf auf Zustimmung seitens der Anwesenden.

Der „Runde Kultur-Tisch“ findet regulär jedes Jahr im Frühjahr und im Herbst statt.

Sie sind selbst Kulturschaffende aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld und möchten an künftigen Treffen teilnehmen? Dann melden Sie sich bei Alexa Hoffmann

 

Kontakt

Rathaus Altenkirchen
Rathausstr. 13
57610 Altenkirchen

Rathaus Flammersfeld
Rheinstr. 17
57632 Flammersfeld

Telefon: 02681 85-0
Fax: 02681 7122
rathaus@vg-ak-ff.de

Hausanschrift

Verbandsgemeindeverwaltung
Altenkirchen-Flammersfeld
Rathausstraße 13
57610 Altenkirchen

Telefon: 02681 85-0 (Zentrale)
Fax: 02681 7122 (Zentrale)

rathaus@vg-ak-ff.de

Bankverbindungen der Verbandsgemeindekasse

Westerwald Bank eG
IBAN: DE26 5739 1800 0070 0011 01

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN: DE30 5735 1030 0000 0003 15