Kommunale Engagementförderung

Bürgerinnen und Bürger aktiv im Ehrenamt

Auf die Stütze unserer Gesellschaft, auf ehrenamtliche Arbeit, kann nicht verzichtet werden. Die freiwillig Engagierten sind die besten Vorbilder.

Ehrenamt fördert lokale Entwicklung
Immer mehr Menschen in der Verbandsgemeinde engagieren sich ehrenamtlich. Für den Zusammenhalt der Gesellschaft hat das eine hohe Bedeutung. Die Verbandsgemeinde unterstützt das Ehrenamt zur Zeit mit vier Programmen:

Die landesweite Ehrenamtskarte wird von der Kommune ausgegeben, es findet von der Verbandsgemeinde gestaltet ein festlicher Ehrenamtsabend und ein Ehrenamtstag statt. Die Ehrenamtsinitiative "Ich bin dabei!" ist eine Aktion der Ministerpräsidentin Malu Dreyer und des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich. Zum 1.2.2019 startete der kostenfreie Fahrservice für ältere und gehbehinderte Menschen in der Verbandsgemeinde.

Im Alter aktiv sein, das ist der Wunsch von vielen älteren Menschen. Sie wollen ihre Erfahrungen für die Gesellschaft einbringen, und sie wollen das Geschehen in ihren Kommunen mitgestalten. Oft aber fehlen die Mitstreiter. Ideen für gemeinsame Projekte müssen erst noch entwickelt werden. Der passende organisatorische Rahmen muss gefunden werden.

Um diesen Prozess in den Kommunen landesweit zu unterstützen, wurde durch die Landesregierung Rheinland-Pfalz die Initiative „Ich bin dabei!“ ins Leben gerufen. Gemeinsam mit den Pilotkommunen wird die Ehrenamtsinitiative "Ich bin dabei" in 'Rheinland Pfalz mit Leben gefüllt.

Die Initiative ist 2013 mit 6 Kommunen gestartet. Inzwischen gibt es die 5. Staffel mit insgesamt 20 Kommunen und rund. 1500 engagierten Bürgerinnen und Bürger. Als sogenannte  Leuchttürme tragen sie die Projektidee weiter.

Bürgermeister Fred Jüngerich betont, „Es ist ein neuer Weg der Förderung des bürgerlichen Engagements. Die Interessen und Ideen der engagierten Bürgerinnen und Bürger stehen im Vordergrund. „ Altersgrenzen" gibt es keine. Die bestehenden ehrenamtlichen Angebote durch die vielfältigen Vereine, Initiativen und Aktivitäten sollen ergänzt werden. Die Vernetzung und Kooperation ist ein großes Anliegen. Es gehe in erster Linie darum, die reifere Generation anzusprechen und zu einem Engagement zu motivieren. Dies, so Jüngerich weiter, schließe natürlich niemanden aus. 

Der Beigeordnete Rainer Düngen wird als Beauftragter des Bürgermeisters dieses Projekt begleiten.

Besonders spricht die Initiative "Ich bin dabei" die Altersgruppe 60 plus - Menschen nach dem Berufsleben an. Sie haben oft den Wunsch, ihre Erfahrungen weiterzugeben, sich aktiv an der Gestaltung des Gemeinschaftsleben zu beteiligen, wollen was bewegen und wollen gebraucht werden. Ihre  freigewordene Zeit wollen Sie sinnvoll  gestalten - unter dem Motto "was ich immer schon mal machen wollte" .

Ziel ist es, ältere Freiwillige durch direkte und persönliche Ansprache für ein freiwilliges Engagement zu gewinnen und sie bei der Realisierung ihrer Vorhaben zu unterstützen. Hier sind den kreativen Ideen keine Grenzen gesetzt.

Parallel hierzu soll die Förderung des ehrenamtlichen Engagements in den Kommunalverwaltungen weiterentwickelt und die Zusammenarbeit von Haupt- und Ehrenamt befördert werden.

Für die Begleitung und Umsetzung der Initiative stellt die Landesregierung ein umfangreiches Beratungs- und Schulungspaket zur Verfügung. Über mindestens 1 Jahr erfolgt eine Begleitung durch den  Ehrenamtsbeauftragen des Landes Rheinland-Pfalz, Herrn Bernhard Nacke.

Die freiwillig Engagierten werden durch ein Moderatoren-Team vor Ort bei der Umsetzung ihrer Projekt-Idee unterstützt. Elke Hachenberg in Ihrer Funktion als Seniorentrainerin, Brigitte Kuss als Pädagogin, und Rebecca Seuser seitens der Verwaltung freuen sich auf die Auftaktveranstaltung im Oktober und das Projekt.

Es können jederzeit neue Projekte entstehen, die in die Projekte-Werkstatt mit einfließen. Mitstreiter, sei es neue Teilnehmer für die bestehenden Projekte, aber auch neue Projekt-Ideen sind herzlich willkommen.

Für die Begleitung und Umsetzung der Initiative stellt die Landesregierung ein umfangreiches Beratungs- und Schulungspaket zur Verfügung. Über mindestens 1 Jahr erfolgt eine Begleitung durch den Ehrenamtsbeauftragen des Landes Rheinland-Pfalz, Herrn Bernhard Nacke.

Weitere Informationen über die Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“ finden Sie unter:

http://www.rlp.de/de/landesregierung/staatskanzlei/ehrenamtliches-engagement/beauftragter-ehrenamt/

Initiative „Ich bin dabei!“:
Staatskanzlei Rheinland-Pfalz
Beauftragter der Ministerpräsidentin für ehrenamtliches Engagement
Peter Altmeier Allee 1, 55116 Mainz
Telefon 06131 16-5734,
E-Mail: ich-bin-dabei@stk.rlp.

Ansprechpartner

Manfred Pick
Telefon: 02681 85-130
Fax: 02681 85-4130
manfred.pick@vg-ak-ff.de

Weiterführende Links

Die Ehrenamtsinitiative auf der Internetseite der Staatskanzelei Rheinland-Pfanz finden Sie hier

Hausanschrift

Verbandsgemeindeverwaltung
Altenkirchen-Flammersfeld
Rathausstraße 13
57610 Altenkirchen

Telefon: 02681 85-0 (Zentrale)
Fax: 02681 7122 (Zentrale)

rathaus@vg-ak-ff.de

Öffnungszeiten Rathäuser Altenkirchen & Flammersfeld

Montag und Dienstag
8 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
Mittwoch
8 - 12 Uhr
Donnerstag        
8 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr
Freitag
8 - 12 Uhr

Bürgerbüro: Mo, Di und Do durchgehend geöffnet

Bankverbindungen der Verbandsgemeindekasse

Westerwald Bank eG
IBAN: DE26 5739 1800 0070 0011 01

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN: DE30 5735 1030 0000 0003 15