Direkt zur Suche springen Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Fußzeile springen

Raiffeisen-Region wieder als LEADER-Region anerkannt

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Raiffeisen-Region wurde erneut und in erweiterter Gebietskulisse als LEADER-Region anerkannt. Im Gebiet der Verbandsgemeinden Asbach, Dierdorf, Puderbach und Rengsdorf-Waldbreitbach sowie der ehem. VG Flammersfeld kann die LAG ab 2023 Fördermittel für die Entwicklung des ländlichen Raums vergeben.

Vor der Kulisse des Hambacher Schlosses konnten Volker Mendel (LAG-Vorsitzender), Karl Hauck (Geschäftsstelle) und Marion Gutberlet (LEADER-Management, Sweco) am Dienstag die Anerkennungsurkunde aus den Händen von Staatssekretär Andy Becht in Empfang nehmen. Dadurch kann die Raiffeisen-Region in der kommenden Förderperiode (2023-2027) mit rund drei Millionen Euro aus Bundes-, Landes- und EU-Mitteln innovative Projekte im ländlichen Raum unterstützen.

„Wir freuen uns, auch in den kommenden Jahren weiter Projekte, die die Entwicklung unserer Region voranbringen, fördern zu dürfen und sind gespannt, welche findigen Ideen aus der Bevölkerung, von Kommunen, Privaten und den Ehrenamtlichen eingereicht werden.“, äußert sich Volker Mendel erwartungsvoll. Im nächsten Schritt wird zunächst die Lokale Aktionsgruppe gebildet, die sich Anfang kommenden Jahres konstituieren soll. Im 2. Quartal 2023 können dann voraussichtlich die ersten Anträge eingereicht werden.

Neben der Raiffeisen-Region wurden 20 weitere LEADER-Regionen in Rheinland-Pfalz anerkannt. Insgesamt stehen den rheinland-pfälzischen Regionen somit rund 80 Millionen Euro Fördermittel für die Entwicklung des ländlichen Raums zur Verfügung, teilte das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau mit. Die Themenfelder erstrecken sich von Projekten zur Förderung lebenswerter Dörfer über soziales Miteinander bis hin zum Natur- und Klimaschutz.

Weitere Informationen finden sie unter www.leader-raiffeisen-region.de. Ansprechpartnerin für Fragen ist Marion Gutberlet, LEADER-Managerin der Raiffeisen-Region (Sweco GmbH, Koblenz): 0163-3043918, marion.gutberlet@sweco-gmbh.de

Kontakt

Rathaus Altenkirchen
Rathausstr. 13
57610 Altenkirchen

Rathaus Flammersfeld
Rheinstr. 17
57632 Flammersfeld

Telefon: 02681 85-0
Fax: 02681 7122
rathaus@vg-ak-ff.de

Hausanschrift

Verbandsgemeindeverwaltung
Altenkirchen-Flammersfeld
Rathausstraße 13
57610 Altenkirchen

Telefon: 02681 85-0 (Zentrale)
Fax: 02681 7122 (Zentrale)

rathaus@vg-ak-ff.de

Bankverbindungen der Verbandsgemeindekasse

Westerwald Bank eG
IBAN: DE26 5739 1800 0070 0011 01

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN: DE30 5735 1030 0000 0003 15