Direkt zur Suche springen Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Fußzeile springen

Verabschiedung der Ortsbürgermeister von Schürdt und Seelbach

Bürgermeister Fred Jüngerich (links) verabschiedete den ehemaligen Ortsbürgermeister von Seelbach, Wilfried Klein (Mitte), und den ehemaligen Ortsbürgermeister von Schürdt, Klaus Wiesemann (rechts); Foto: Verbandsgemeindeverwaltung

Durch die Neuwahlen nach Amtsniederlegungen in diesem Jahr erhalten neben der Kreisstadt Altenkirchen und der Ortsgemeinde Schöneberg auch die Ortsgemeinden Schürdt und Seelbach neue Ortsbürgermeister bzw. Ortsbürgermeisterinnen. Während die Schürdter Bürgerinnen und Bürger bereits am Sonntag, 18.09.2022, ihren neuen Ortsbürgermeister Torsten Saynisch gewählt haben, steht die Entscheidung in Seelbach noch aus. Am Sonntag, 09.10.2022, können die Seelbacherinnen und Seelbacher zwischen den Kandidaten Anke Klein und Lars Pietschmann wählen.

Die Wahl neuer Vertreterinnen und Vertreter der Ortsgemeinden bedeutet sogleich die Verabschiedung der bisherigen Vertreter. Klaus Wiesemann legte das Amt des Ortsbürgermeisters von Schürdt bereits am 31.07.2022 nieder, sein Amtskollege Wilfried Klein aus Seelbach am 31.08.2022. Die beiden ehemaligen Ortsbürgermeister können auf eine lange Tätigkeit zurückblicken. Klaus Wiesemann stand insgesamt 43 Jahre im Dienst der Ortsgemeinde Schürdt, davon 28 Jahre als Bürgermeister und 15 Jahre als Ratsmitglied. Zudem war er 20 Jahre lang Mitglied des Rates der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Wilfried Klein engagierte sich 30 Jahre lang ehrenamtlich für die Ortsgemeinde Seelbach, davon 22 Jahre als Erster Beigeordneter und 8 Jahre als Ortsbürgermeister.

In einer kleinen Gesprächsrunde am 20. September, zu der Bürgermeister Fred Jüngerich geladen hatte, resümierten Wiesemann und Klein über die vergangenen Jahre, über Erfolge und Herausforderungen. Beide waren sich darin einig, dass es eine schöne Zeit war und sie immer auf die Unterstützung seitens der Verwaltung zählen konnten. Bürgermeister Jüngerich bedankte sich für die gute Zusammenarbeit, die Unterstützung bei der Fusion der ehemaligen Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld sowie das ehrenamtliche Engagement der beiden ehemaligen Ortsbürgermeister. Er überreichte ihnen jeweils ein kleines Präsent verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft.

Kontakt

Rathaus Altenkirchen
Rathausstr. 13
57610 Altenkirchen

Rathaus Flammersfeld
Rheinstr. 17
57632 Flammersfeld

Telefon: 02681 85-0
Fax: 02681 7122
rathaus@vg-ak-ff.de

Hausanschrift

Verbandsgemeindeverwaltung
Altenkirchen-Flammersfeld
Rathausstraße 13
57610 Altenkirchen

Telefon: 02681 85-0 (Zentrale)
Fax: 02681 7122 (Zentrale)

rathaus@vg-ak-ff.de

Bankverbindungen der Verbandsgemeindekasse

Westerwald Bank eG
IBAN: DE26 5739 1800 0070 0011 01

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN: DE30 5735 1030 0000 0003 15