Birnbach

Birnbach liegt 5 km nordwestlich von Altenkirchen an der B 8. Die schon in früher Zeit verkehrsgünstige Lage an der „Hohen Straße“ und die günstige Wohnsituation in einer Quellmulde des gleichnamigen Baches lassen auf eine Erstbesiedlung Birnbachs gegen Mitte/Ende des 1. Jahrtausends schließen.

Erstmals schriftlich erwähnt werden Birnbach und seine Kirche in einem päpstlichen Erlass vom 31. März 1131 und diese erste urkundliche Erwähnung gilt deshalb als offizielles Geburtsdatum des Ortes. Den Geburtstag hat man in den letzten Jahren auch mit großer Freude und viel Engagement mehrmals gefeiert (850 Jahre – 1981; 875 Jahre – 2008; 888 Jahre – 2019).

In all diesen Feiern wurde immer auch auf die historischen wichtigen Phasen Birnbachs hingewiesen. Mitte und Ende des Mittelalters war der Ort eine bedeutende Gerichtsstätte für den ganzen Auelgau. Mit der romanischen Kirche und spätestens seit der Reformation wurde Birnbach auch zu einer religiösen Mittelpunktgemeinde.

Im 17. Und 18. Jahrhundert befand sich in Birnbach eine Poststation.

Der sehr alte Ortskern um die Kirche mit einem der ältesten Fachwerkhäuser des Kreises Altenkirchen und der ehemaligen Poststation mit Gewölbekeller gibt uns heute noch beeindruckend Zeugnis von dieser Zeit.

Dorf ist sehr weitläufig entlang der Ortsstraße gelegen. Charakteristisch sind die Grünflächen mit Bachläufen sowie alte Baumbestände in der Ortslage. Sie weisen auch auf den ehemals landwirtschaftlichen Charakter des Dorfes hin. Die Anzahl der landwirtschaftlichen Betriebe ist – wie in vielen anderen Dörfern im Umland – auch in Birnbach zurückgegangen, so dass nur noch ein landwirtschaftlicher Vollerwerbsbetrieb besteht (Stand 01.05.2020). Mehrere Handwerks- und Dienstleistungsunternehmen haben ihren Sitz in Birnbach.

Das Kulturleben wird von der Kirchengemeinde und engagierten Vereinen geprägt. Seit 2016 besitzt Birnbach ein eigenes Wappen. 

Weitere Informationen finden sie unter: www.wikipedia.org/wiki/Birnbach.de

"Die Kirchstraße in Birnbach"

Hier finden Sie einen Bericht der Landesschau Rheinland-Pfalz "Hierzuland" über Birnbach.

Ortsgemeinderat (Wahlzeit 2019 - 2024)

  • Mario Müller (Ortsbürgermeister)
  • Uwe Schmidt (Erster Beigeordneter)
  • Reimund Wagner (Beigeordneter)
  • Jens Berger
  • Mike Bernhardt
  • Ernst-Lothar Böhringer
  • Wilfried Bördgen
  • Thomas Bovenderd
  • Michael Ertel
  • Dorothee Hermes-Malmedie
  • Dr. Isabella Jung-Schwandt
  • Erhard Schumacher
  • Horst Schuster

Öffentliche Einrichtungen in Birnbach

Suchen Sie geeignete Räumlichkeiten für eine Feier mit der Familie, mit Freunden oder im Verein?
Dann können Sie die Grillhütte buchen. Bitte wenden Sie sich an Herrn Bernd Theilen, Kirchstr. 7, Birnbach, Telefon 0157-34818141.

Ortsbürgermeister

Mario Müller
Im Hähnchen 8
57612 Birnbach

Telefon (p): 02681 803 185
Telefon (m):
  0151 202 42 117
(auch SMS und WhatsApp)
E-Mail:
ortsgemeinde.birnbach@t-online.de

Vertreter
1. Beigeordneter
Uwe Schmidt
Auf der Höhe 21
57612 Birnbach
 

Hausanschrift

Verbandsgemeindeverwaltung
Altenkirchen-Flammersfeld
Rathausstraße 13
57610 Altenkirchen

Telefon: 02681 85-0 (Zentrale)
Fax: 02681 7122 (Zentrale)

rathaus@vg-ak-ff.de

Öffnungszeiten Rathäuser Altenkirchen & Flammersfeld

Montag und Dienstag
8 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
Mittwoch
8 - 12 Uhr
Donnerstag        
8 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr
Freitag
8 - 12 Uhr

Bürgerbüro: Mo, Di und Do durchgehend geöffnet

Bankverbindungen der Verbandsgemeindekasse

Westerwald Bank eG
IBAN: DE26 5739 1800 0070 0011 01

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN: DE30 5735 1030 0000 0003 15