Gierhausen

Die Ortsgemeinde liegt im Westerwald an der Bundesstraße 256 – der Historischen Raiffeisenstraße – zwischen Weyerbusch und Flammersfeld; unmittelbare Nachbarorte sind Forstmehren im Norden, Walterschen im Osten, Obernau im Südosten, Schürdt im Süden und Ziegenhain im Südwesten.

Giershausen gehörte bis zum Jahr 1806 zur Grafschaft Sayn-Altenkirchen und zum Kirchspiel Mehren. Unter der preußischen Verwaltung wurde Giershausen der Bürgermeisterei Weyerbusch im neu errichten Kreis Altenkirchen zugeordnet, der von 1822 an zur Rheinprovinz gehörte.

1867 betrug die Einwohnerzahl 97, nahezu so viele wie heute. Es gab aber zu dieser Zeit nur 18 Häuser, während es heute etwa dreißig sind. 1877 schickte Giershausen 16 Kinder in die Schule nach Walterschen.

 

Ortsgemeinderat (Wahlzeit 2014-2019)

  • Jens Klöckner (Ortsbürgermeister)
  • Michael Scholz (Erster Beigeordneter)
  • Berger Udo (Beigeordneter)
  • Horst-Walter Schuh
  • Bernd Hottgenroth
  • Günter Werner Eufinger
  • Fred Schumacher

Ortsbürgermeister

Jens Klöckner
Raiffeisenstraße 1a
57632 Giershausen

Telefon (p): 02685 989301
E-Mail: ortsgemeinde.gierhausen@t-online.de

Vertreter
Erster Beigeordneter
Michael Scholz
Hofacker 1
57632 Giershausen


Telefon

Homepage:
 

Hausanschrift

Verbandsgemeindeverwaltung
Altenkirchen-Flammersfeld
Rathausstraße 13
57610 Altenkirchen

Telefon: 02681 85-0 (Zentrale)
Fax: 02681 7122 (Zentrale)

rathaus@vg-ak-ff.de

Öffnungszeiten Rathäuser Altenkirchen & Flammersfeld

Montag und Dienstag
8 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
Mittwoch
8 - 12 Uhr
Donnerstag        
8 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr
Freitag
8 - 12 Uhr

Bürgerbüro
Montag bis Donnerstag

12 - 13 Uhr geschlossen

Bankverbindungen der Verbandsgemeindekasse

Westerwald Bank eG
IBAN: DE26 5739 1800 0070 0011 01

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN: DE30 5735 1030 0000 0003 15