Direkt zur Suche springen Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Fußzeile springen

Flammersfeld "Kunterbunt"

Daten & Fakten

Anzahl der Gruppen:
6

verfügbare Plätze insgesamt:
134, davon 70 Ganztagsplätze

Einzugsbereich:
Berzhausen, Flammersfeld, Giershausen, Kescheid, Orfgen, Reiferscheid, Schürdt, Seelbach, Walterschen und Ziegenhain

Öffnungszeiten

Ganztagsplätze
montags bis freitags: 7 Uhr bis 16:30 Uhr

Teilzeitplätze
montags bis freitags: 7 Uhr bis 14 Uhr

Die Kita Kunterbunt wurde 1978 als zweigruppige Einrichtung in der Ortsmitte von Flammersfeld eröffnet.

Im Laufe der Jahre folgten viele Um- und Anbauten, die das Bild der Kita und die Aufnahmekapazitäten veränderten. Geblieben ist das großzügige Außengelände mit einem alten Baumbestand und abwechslungsreichen Bewegungsmöglichkeiten für die Kinder.

Heute ist die Kita Kunterbunt die größte von aktuell 15 Kitas in der Trägerschaft der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die sechs Gruppen der Kita bieten insgesamt Platz für 134 Kinder. Die Betreuung wird von pädagogischem Personal, bestehend aus 28 Personen, übernommen.

In der unteren Etage befindet sich eine Gruppe mit 24 Kindern im Alter von zwei Jahren bis zum Schuleintritt und eine Nestgruppe mit 14 Kindern, in der bis zu vier unter Zweijährige aufgenommen werden können.

Die obere Etage beherbergt vier Gruppen mit jeweils 24 Kindern im Alter von zwei Jahren bis zum Schuleintritt.

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet sich das angemietete „Zwergenstübchen“. Die Räumlichkeiten werden als Besprechungs- und Teamzimmer und für das gruppenübergreifende Angebot „Kaufladen“, sowie die wöchentlich stattfindenden „Auszubildendentreffen“ genutzt.

In Flammersfeld befinden sich ein Rathaus, die Raiffeisengrundschule, ein Feuerwehrhaus, zwei Lebensmittelgeschäfte, weitere kleinere Geschäfte und das Lebenshilfe- Zentrum Altenkirchen.

Gerne besuchen die Kunterbunt-Kinder den Tierpark mit angrenzendem Naturspielplatz, der von der Ortsgemeinde unterhalten wird.

Des Weiteren gibt es einen öffentlichen Spielplatz, einen Fußballplatz, Tennisplätze, ein Kleinspielfeld an der Grundschule und einen Minigolfplatz im Ort.

In der näheren Umgebung befinden sich Felder, Wiesen und Wälder, die zum Naturerkunden einladen.

„Komm rein!“

Viele Familien folgten der Einladung der Kita Kunterbunt auf das Kita-Gelände

Der Spielplatz der Kita Kunterbunt in Flammersfeld wurde am 04. Mai bei bestem Wetter zum Familien-Treffpunkt, denn Kita-Kinder, Eltern und Geschwister waren zu Kaffee, Kuchen und Punsch auf das Außengelände eingeladen. Viele nahmen diese Einladung gerne an und genossen die Gemeinschaft nach der langen Phase Corona bedingter Zurückhaltung.

Das Kita-Team hatte bewusst auf das Erstellen eines Unterhaltungsprogramms verzichtet. Alle sollten möglichst viel Gelegenheit bekommen miteinander zu reden, zu spielen und neue Kontakte zu knüpfen. Die positive Resonanz zeigte, dass dieses Konzept aufging. Die entspannte, gute Stimmung auf dem Spielplatz war genau das, was die Kita-Gemeinschaft sich gewünscht hatte.

Darum wird „Komm rein!“ nicht die letzte Veranstaltung dieser Art in der Flammersfelder Kita bleiben und schon nächsten Monat soll das Gartentor wieder für Familien geöffnet werden.

Umzug in der Kita Kunterbunt in Flammersfeld

In der Kita Kunterbunt wurden am Dienstag, den 19. April, Möbel und Kisten geschleppt. Mit tatkräftiger Unterstützung von Eltern und Kita-Kindern zogen zwei Gruppen um. Die Stoppelhopser-Gruppe tauschte ihren bisherigen Raum mit dem Spatzennest. So wurde eine Gruppenformumwandlung in die Tat umgesetzt.
Denn auf Grund der aktuellen Bedarfe musste aus einer Nestgruppe für Kinder ab dem ersten Geburtstag eine Gruppe für Kindergartenkinder (Kinder von zwei Jahren bis zum Schuleintritt) entstehen. Um die Veränderung für alle greifbar und erlebbar werden zu lassen, wurde nach einigen Überlegungen und einer intensiven Planungsphase entschieden: Die ehemalige Nestgruppe „Spatzennest“ bekommt ihren Platz in der Nähe der anderen großen Kita-Kinder auf der oberen Etage.

Die Stoppelhopser- und Spatzennest-Familien waren eingeladen, beim Umzug zu helfen. Viele Eltern und Kinder folgten dieser Einladung. Eine Stunde lang ging es unermüdlich treppauf und -ab, kleine und große Helfer trugen Kisten, Körbe, Regale und Sofas, Ordner und Spielsachen von einer Etage auf die andere. Dann war es endlich geschafft und alle konnten sich bei belegten Brötchen und Getränken erfrischen und austauschen. 

Das Kita-Team bedankt sich bei den Helferfamilien für die großartige Unterstützung.

KiTa-Adventskalender 2021

Um den Kindern das Warten auf Weihnachten zu erleichtern, dachte sich Netzwerkerin Martina Groß eine besondere Aktion für alle Gruppen der Kita Kunterbunt aus. In Zusammenarbeit mit Christina Schneller, der Fachkraft für Sprache, entstand ein interaktiver Adventskalender, zu dem man sich am großen symbolischen Weihnachtsbaum im Flur zusammentraf. Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen wechselten sich die Gruppen täglich ab, sodass jede Gruppe einmal in der Woche am großen Adventskalender teilnehmen konnte.

Die besonderen wöchentlich wechselnden Aktionen wurden von ritualisierten, jedes Mal wiederkehrenden, Elementen begleitet. So wussten die Kinder recht schnell, dass sie sich im Flur zusammenfinden konnten, wenn die Melodie des Liedes „Ihr Kinderlein kommet“ erklang. Wenn alle ihren Platz gefunden hatten, wurde die Kugel mit der entsprechenden Zahl am Weihnachtsbaum aufgehängt und somit sichtbar, dass schon viele Tage des Wartens geschafft waren. Im Anschluss wurden die Kerzen am großen Adventskranz entzündet, bevor die besondere Aktion begann. Indem Teelichter am großen Adventskranz entzündet wurden, begleitete sie das Licht der großen Kerze nach Beendigung der Adventsrunde zu dem Lied „Ein Licht geht auf die Reise“ zurück in ihre Gruppen. In der ersten Woche legten die Kinder unter Einsatz vieler Sinne gemeinsam den großen Adventskranz für den Flur. Sie rochen an den Tannenzweigen, fühlten die Nadeln und sahen das Leuchten der Kerzen.

In der zweiten Woche hielt es kein Kind mehr auf seinem Platz, denn es gab passend zum Nikolaustag ein Rätsel und eine Bewegungsgeschichte, die alle Kinder begeisterte.

In der dritten Woche staunten die Kinder nicht schlecht, als sie aus Säften, Tee und weihnachtlichen Gewürzen einen warmen Punsch zauberten. Hier lag nicht nur großes Staunen, sondern auch etwas Magisches in der Luft.

In der vierten und somit letzten Woche kündigten sich bereits die Ferien an, weshalb Christina Schneller sich dann mit einem mobilen Adventsründchen auf den Weg in alle Gruppen machte und sie in die Ferien verabschiedete. Im Gepäck hatte sie einen Weihnachtsgruß, welchen Martina Groß im Vorfeld vorbereitet hatte. Dieser öffnete sich erst im Wasser wie von Zauberhand.

zurück

Anschrift

Raiffeisenstraße 50
57632 Flammersfeld

Ansprechpartnerin

Monika Wagner
Kindergartenleitung

Telefon: 02685 988680

leitung@kita-flammersfeld.de

 

Hausanschrift

Verbandsgemeindeverwaltung
Altenkirchen-Flammersfeld
Rathausstraße 13
57610 Altenkirchen

Telefon: 02681 85-0 (Zentrale)
Fax: 02681 7122 (Zentrale)

rathaus@vg-ak-ff.de

Bankverbindungen der Verbandsgemeindekasse

Westerwald Bank eG
IBAN: DE26 5739 1800 0070 0011 01

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN: DE30 5735 1030 0000 0003 15