Direkt zur Suche springen Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Fußzeile springen

Reste der Stadtmauer

Nach Verleihung der Stadtrechte (1314) begann man zum Schutz der Bürger mit dem Bau einer Stadtmauer mit mehreren Wachtürmen. Nicht zuletzt durch die größere Reichweite von Kanonen, war im 18. Jahrhundert die Schutzfunktion der Stadtbefestigungen überflüssig geworden.

In der Folgezeit wurden die Anlagen teilweise abgetragen oder beim Bau neuer Gebäude gleich als Seitenwand genutzt.

Durch den Abriss eines Scheunengebäudes 2011 wurde dieses Stück der alten Stadtmauer wieder freigelegt. Alte Bruchsteine sind hier ebenso zu sehen, wie Ziegelsteine, aus dem ehemaligen Ziegelsteinwerk der Firma Becker in Altenkirchen.

Kontakt

Martina Beer
Telefon: 02681 85-193
Fax: 02681 85-4193
tourist-info@vg-ak-ff.de

Cornelia Obenauer
Telefon: 02681 85-249
Fax: 02681 85-4249
tourist-info@vg-ak-ff.de

Hausanschrift

Verbandsgemeindeverwaltung
Altenkirchen-Flammersfeld
Rathausstraße 13
57610 Altenkirchen

Telefon: 02681 85-0 (Zentrale)
Fax: 02681 7122 (Zentrale)

rathaus@vg-ak-ff.de

Öffnungszeiten Rathäuser Altenkirchen & Flammersfeld

Montag und Dienstag
8 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
Mittwoch
8 - 12 Uhr
Donnerstag        
8 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr
Freitag
8 - 12 Uhr

Bürgerbüro:
Montag bis Donnerstag
durchgehend geöffnet

Bankverbindungen der Verbandsgemeindekasse

Westerwald Bank eG
IBAN: DE26 5739 1800 0070 0011 01

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN: DE30 5735 1030 0000 0003 15