Direkt zur Suche springen Direkt zur Navigation springen Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Fußzeile springen

Bulles’Je

Ein ganz besonderes Wahrzeichen in Mehren ist das 1547 erbaute ehemalige Verlies, das auch „Bulles’Je“ genannt wurde. Das ehemalige Verlies befindet sich heute im Privatbesitz, ist jedoch tagsüber unverschlossen und für jeden Besucher herzlich willkommen. Das urige Verlies wird gerne in der Adventszeit von der Dorfgemeinschaft genutzt, um gemeinsam schöne Stunde zu verbringen.

Bulles / Bulles’Je = Gefängnis „Lass dich nich erwischen, sonst kommsde in de Bulles.“ Diese eher lustig gemeinte Bedetungsvariante ist im südlichen Rheinland verbreitet. Im zentralen Rheinland versteht unter einem Bulles einen großgewachsenen Mann: Du bis aber ene Bulles.

Kontakt

Martina Beer
Telefon: 02681 85-193
Fax: 02681 85-4193
tourist-info@vg-ak-ff.de

Cornelia Obenauer
Telefon: 02681 85-249
Fax: 02681 85-4249
tourist-info@vg-ak-ff.de

Hausanschrift

Verbandsgemeindeverwaltung
Altenkirchen-Flammersfeld
Rathausstraße 13
57610 Altenkirchen

Telefon: 02681 85-0 (Zentrale)
Fax: 02681 7122 (Zentrale)

rathaus@vg-ak-ff.de

Öffnungszeiten Rathäuser Altenkirchen & Flammersfeld

Montag und Dienstag
8 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr
Mittwoch
8 - 12 Uhr
Donnerstag        
8 - 12 Uhr und 14 - 18 Uhr
Freitag
8 - 12 Uhr

Bürgerbüro:
Montag bis Donnerstag
durchgehend geöffnet

Bankverbindungen der Verbandsgemeindekasse

Westerwald Bank eG
IBAN: DE26 5739 1800 0070 0011 01

Sparkasse Westerwald-Sieg
IBAN: DE30 5735 1030 0000 0003 15